Akne am Rücken

Was hilft bei Pickel und Akne am Rücken?

Pickel sind ein unschönes und unangenehmes Problem. Dabei kann Akne nicht nur im Gesicht auftreten. Auch der Rücken ist häufig von Pickeln und Mitessern betroffen. Auch wenn der Rücken nicht so im Fokus stehen wie das Gesicht, leiden viele Menschen unter Akne am Rücken. Selbstverständlich lässt sich auch an dieser Körperstelle etwas gegen die Pusteln tun. Hier erfährst du, wie du Pickel wegbekommen und wieder eine schöne Rückansicht erhalten kannst.

Wie entstehen Pickel uns Akne am Rücken?

Weshalb kommt es gerade am Rücken so oft zu Pickeln und Mitessern?  Die Haut ist nicht an allen Körperstellen von gleicher Beschaffenheit. Wie im Gesicht neigt die Haut am Rücken besonders zu erhöhter Talgproduktion. Nicht selten kommt es dabei zu einer Überproduktion. Die Poren verstopfen, so dass sich Mitesser bilden. In Kombination mit Bakterien kann es zu bakteriellen Entzündungen kommen – roten Pickeln. Tritt dies vermehrt und immer intensiver auf, spricht man von Akne.

Endlich Schluss mit Akne

Hautpflege-Experten verraten ihre Geheimnisse zur dauerhaften Beseitigung von Akne und dem Durchführen der perfekten Hautpflege!

  • Pickel- und Aknefreie Haut mit natürlichen Mitteln, ohne Medikamente oder teure Behandlungen
  • Alles was Du über Deine Haut wissen solltest, welche Mythen es gibt und wie Du wieder eine schöne, gesunde und jugendliche Haut bekommst

Verschiedene Einflüsse wie hormonelle Veränderungen, Stress, ungesunde Ernährung etc. beeinflussen die Talgproduktion zusätzlich, so dass es in bestimmten Situationen zu unschönen Pickeln kommen lassen. Vielen Betroffenen ist dies sehr unangenehm, vor allen Dingen, wenn sie sich am Strand oder im Schwimmbad zeigen wollen oder rückenfreie Kleidung tragen. Dies ist Grund genug, etwas dagegen zu tun. Mit folgenden Tipps kannst du diese Pickel wegbekommen.

Akne am Rücken – Hormonelle Ursachen abklären lassen

Bevor du selbst an deinen Pickeln tätig wirst, ist es eine Idee, einen Hautarzt aufzusuchen, um krankhafte oder hormonell bedingte Ursachen abklären zu lassen. Dies gilt vor allen Dingen dann, wenn die Pickel am Rücken nicht nur temporär und vereinzelt auftreten, sondern ein dauerhaftes großflächiges Problem darstellen. Sollte die Akne am Rücken rein hormonelle Ursachen haben, kannst du die Pickel wegbekommen, indem du Präparate verschrieben bekommst, die dir helfen, den Hormonhaushalt auszugleichen. Daher ist zunächst der Weg um Arzt stets vernünftig.

Aber auch du selbst kannst gezielte Maßnahmen ergreifen, wenn du Pickel wegbekommen möchtest, ganz gleich, ob sie am Rücken oder im Gesicht auftreten.

Lebensweise verändern

Es sollte dir bekannt sein, dass eine allgemein ungesunde Lebensweise sich nachteilig auf deine Gesundheit auswirkt.  Dies gilt auch für deine Haut bzw. hier ist eine gesunde Lebensweise besonders wichtig. Wenn du ungesund lebst, wird deine Haut weniger gut durchblutet. Außerdem neigt die Haut dann zu verstärkter Talgproduktion, wodurch die Poren verstopfen, sich Mitesser und damit langfristig auch Pickel bilden.

Die besten kosmetischen Präparate, Hausmittel und Medikamente nützen nichts, wenn du deine Lebensweise also nicht entsprechend änderst. Möchtest du Pickel, bzw. deine Akne am Rücken, wegbekommen, gilt: ausreichend schlafen, sich gesund und ausgewogen ernähren, Fett und Zucker möglichst meiden, Stress reduzieren, viel trinken, Sport treiben und viel frische Luft an deine Haut lassen. Diese wird es dir danken. So kannst du nicht nur Pickel wegbekommen, sondern deinen allgemeinen Gesundheitszustand deutlich verbessern.

Pickel wegbekommen durch hautfreundlichere Materialien

Woran viele, die lästige Pickel wegbekommen wollen, nicht denken, sind die Materialien, die sie an ihre Haut lassen. Auch wenn es nicht offensichtlich ist, aber gerade die Haut der Rückenpartie ist sehr empfindlich. Trägst du Kleidungsstücke aus künstlichen Stoffen die noch dazu chemisch behandelt wurden, kann dies die Haut zusätzlich reizen. Zudem sind synthetische Stoffe nicht atmungsaktiv. Du schwitzt viel mehr. Durch die erhöhte Schweißbildung und die fehlende Saugfähigkeit des Stoffes können die Poren der Rückenhaut verstopfen. Und schon ist die Grundlage für Pickel und Akne gelegt.

Wenn du also zu Akne am Rücken leidest und diese Pickel wegbekommen möchtest, solltest du eher zu natürlichen Stoffen greifen, die die Haut nicht belasten und Schweiß absorbieren.

Pickel und Akne am Rücken mit einfachen Mitteln bekämpfen

Einzelne Pickel, die unangenehm drücken, können mit einfachen Mitteln effektiv bekämpft werden. Zu empfehlen ist beispielsweise Zinksalbe, da Zink entzündungshemmend wirkt und dafür sorgt, dass die entzündlichen Pusteln abschwellen. Auch Calendula-Salbe – in der Apotheke oder in der Drogerie erhältlich – erfüllt diesen Zweck.

Ideal, um Entzündungen zu bekämpfen und gereizte Haut zu beruhigen, ist zudem Teebaumöl. Dieses kannst du auf die betroffenen Hautpartien geben. Außerdem gibt es Präparate zum Auftragen, die Teebaumöl enthalten.

Ist die Akne akut und du willst möglichst schnell den Pickel wegbekommen, sind einfache Hausmittel echte Pickel Killer. Zitronensaft etwa kann direkt auf den Pickel gegeben werden. Dieser trocknet aus, die Entzündung geht zurück, die verräterische Rötung verschwindet. Auch Knoblauch ist ein bewährtes Hausmittel gegen Pickel. Dazu solltest du lediglich eine frische Knoblauchzehe aufschneiden und mit der Schnittstelle über die betroffene Hautpartie reiben.

Pickel und Akne am Rücken loswerden durch richtige Pflege

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, Pickel seien Zeichen mangelnder Hygiene. Das ist nicht richtig. Allerdings ist die sorgfältige Reinigung der Hautpartien, die von Akne betroffen sind, durchaus wichtig, denn Schmutz und Bakterien, die sich in den Poren festsetzen, sind Auslöser von Pickeln. Wenn du deine Pickel wegbekommen möchtest, solltest du die Haut regelmäßig mit einer sanften Reinigungslotion reinigen, die möglichst keine künstlichen Zusatzstoffe enthält.

Auch am Rücken empfiehlt sich zudem ein wöchentliches sanftes Peeling. Da viele fertige Peelings künstliche Parfümstoffe enthalten, ist es eine gute Möglichkeit, ein Peeling selbst aus Olivenöl, Meersalz und Zucker herzustellen. Eine Maske mit Heilerde oder Hefe eignet sich zudem, um die Haut des Rückens zu pflegen, die Poren zu reinigen und empfindliche Stellen zu beruhigen. Der einzige Nachteil gegenüber der Gesichtshaut ist hier, dass bei der Pflege des Rückens eine zweite Person benötigt wird.

Die Kombination aus guter Ernährung, sanfter Pflege und der Verwendung hautfreundlicher Präparate und Stoffe kannst du deine Akne bekämpfen und selbst hartnäckige Pickel wegbekommen.

Wie hilfreich war diese Information für Dich?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
SchlechtGeht soOkGutSehr gut
0%0%0%0%0%